top of page
  • AutorenbildLisa Röpke

A-Wurf

Yuna wurde am 20.04. von Zane (My Trusted Friend Xanadu) gedeckt. Ich bin unfassbar aufgeregt und hoffe das alles geklappt hat und wir im Juni die Welpen der beiden kennenlernen können! Mehr Infos zum Wurf findet ihr hier

Diese Verpaarung lief ehrlich gesagt anders ab als geplant. Ich habe es schon immer geliebt, mich stundenlang durch die Internetseiten aller möglichen Züchter zu klicken, um ihre Hunde genauestens kennenzulernen. Und so habe ich mich schon mit 14 und auch einige Jahre danach immer wieder auf der Seite der Lovely Little Angels verlaufen. Christianes Hunde haben mich quasi magisch angezogen, was ehrlich gesagt auch viel mit meiner Begeisterung für die Farbe Sable zu tun hat. So gerne wollte ich damals einen Welpen von ihrer Caitlin haben und zeigte meiner Mutter immer wieder Bilder von ihr und ihren Welpen. Als ich nun also für Yuna auf Deckrüdensuche ging und mich schon wieder durch einige Seiten geklickt hatte, fiel mir plötzlich ein, dass ja vielleicht ein LLA's Rüde passen könnte. Ich schrieb Christiane also eine Mail, und wir entschieden uns für den selbstbewussten LLA's Watson. Ein wirklich schöner Rüde, der genau wie Yuna blau trägt, was ich als tollen Bonus betrachtet habe. Als wir nun zum Decken nach Leipzig gefahren sind, haben Yuna und Watson sich auf Anhieb gut verstanden. Watson war ein richtiger Gentleman, und die beiden flirteten, was das Zeug hält. Der Deckakt hat jedoch nach etlichen Versuchen der Beiden trotzdem einfach nicht geklappt. Es war anatomisch etwas schwierig, da Watson deutlich kräftiger als Yuna ist und sie auch nicht wirklich gut stehen geblieben ist. Wir sind also erstmal wieder in unsere Unterkunft gefahren, und ich war schon ein bisschen niedergeschlagen, dass meine erste Deckerfahrung sich direkt so schwierig gestaltet hat.


Ich telefonierte dann am Abend nochmal mit Christiane, um abzusprechen, wie es morgen weitergeht. Sie schlug dann vor, dass wir mit den beiden ein bisschen spazieren gehen und es nochmal versuchen, erwähnte aber auch, dass sie sonst noch ihren anderen Rüden Zane hätte. Zane hatte ich ehrlich gesagt kaum auf dem Schirm, da er nicht von Christiane gezüchtet wurde, und ich ja gerne die LLA's Linie haben wollte. Ich verbrachte den Abend in der Unterkunft also (mal wieder) mit ewigem Recherchieren, schaute mir alle Würfe an, die Christiane schon mit Zane gemacht hatte, las online über seine Herkunft und die norwegische Zucht "My Trusted Friend" nach und schaute mir all seine Vorfahren an, über die ich etwas finden konnte. Und da alles, was ich fand, mir wirklich gut gefiel, bat ich Christiane, ob ich vielleicht morgen früh erstmal vorbeikommen könnte, um Zane kennenzulernen und mich danach zu entscheiden, mit wem wir es weiter versuchen. Ich ließ am Donnerstag also Yuna erstmal im Auto und ging alleine rein. Dort lernte ich noch 2 Töchter von Watson kennen, die wirklich tolle Hündinnen waren und mich weiter in meiner Wahl von Watson bestätigten. Aber naja, wie das manchmal so ist: Als Christiane Zane rausholte, änderte ich relativ schnell meine Meinung. Zane war genau das, was für mich einen typischen Border Collie ausmacht. Total freundlich kam er nach draußen, begrüßte mich und setzte sich in einer lustigen Erdmännchen-Stellung vor mich, um sich erstmal streicheln zu lassen. Da wusste ich direkt: Der hat Charakter! Und auch ansonsten gefiel er mir einfach unfassbar gut. Er hatte diese border-typische Art sich zu bewegen, war sehr aufmerksam und wirkte total ausgeglichen auf mich.


Jetzt hatte ich irgendwie das Gefühl, dass es einen Grund hatte, dass es gestern einfach nicht geklappt hat, obwohl die Beiden sich so gut verstanden haben. Christiane erzählte mir noch mehr über Zanes Charakter und ich entschied mich dann dafür, den Deckrüden doch noch zu wechseln. Als ich Yuna reinholte, wusste Zane direkt, was er zu tun hatte, und es dauerte nicht lange, bis sie erfolgreich gedeckt wurde! Am nächsten Tag haben wir den Deckakt dann nochmal wiederholt, und ich fuhr mit einem dicken Grinsen nach Hause. Ich bin sehr dankbar, dass ich meine erste Deckerfahrung bei Christiane machen konnte, die als langjährige Züchterin das Wissen und die Gelassenheit mitbrachte die mir als Neuzüchterin noch fehlt. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Auch wenn Watson ein toller Rüde ist (sonst hätte ich ihn ja nicht ausgesucht) bin ich irgendwie total froh darüber wie alles gekommen ist. Zane spiegelt nochmal deutlich mehr die Art von Border Collie wieder die ich als "Ideal" ansehe und selber züchten möchte. Der einzige Nachteil an Zane als Papa ist, dass es mir jetzt noch schwerer fallen wird nicht direkt aus dem ersten Wurf einen Welpen zu behalten. :D

Nun drücken wir alle Daumen das es geklappt hat und wir im Juni ein paar gesunde Welpen bekommen!

Comentários


bottom of page